Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/belushidownunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alone in Auckland

Hey folks und kia ora,

 

mittlerweile bin ich alleine. Ich sitze momentan in der Bücherei von Auckland und habe gerade die Fotos von gestern hochgeladen und werde, nachdem ich meinem Blogeintrag beendet habe, 3-4h pokern.

Das wird mein neuer Arbeitsplatz werden, da ich hier das Internet umsonst, für bis zu 100MB traffic täglich verwenden kann. Als backpacker muss man sparen wo es eben nur geht.^^

 

Hier mal 2 Fotos von meiner kleinen Ecke, die ich hoffentlich in nächster Zeit immer nutzen kann.

 image

 

Meine kleine Pokerecke im 2nd floor in der Bücherei.

 image

 

Der Blick von meinem "Arbeitsplatz aus". Hinten am grauen Geländer beginnen die Rolltreppen im Zentrum der Bücherei. Wirklich cool ist diese Bücherei weil sie so unglaublich sozial aufgebaut ist. Jeder darf hier umsonst rein und kann das Internet nutzen, Bücher und Zeitschriften lesen, informative Fernsehsendungen auf einer Leinwand angucken oder einfach die Wärme genießen und sogar ein kleines Nickerchen in einem der bequemen Sessel machen.

Auf Grund dessen laufen/hängen hier auch einige Obdachlose rum, aber zumindest stinken die nicht und sind auch nicht im geringsten durch irgendwelche Drogen beeinflusst. Gäbe es in Deutschland sowas, würden bestimmt einige abgefuckte Junkies und Penner dieses Angebot scharmlos ausnutzen. emotionAnyways andere Länder andere Sitten. Auf jeden Fall ein sehr positives Bild, was einem hier vermittelt wird. emotion

 

In den letzten Tagen ist eigentlich kaum was passiert. Wir waren vorgestern immernoch sehr müde und haben schon um 18 uhr geschlafen. Gestern haben wir nach einem deutlich aktiveren Tag immerhin bis ~22 Uhr durchgehalten. Deutlich aktiver bedeutet:

Einen Ausflug zum Scy City Center und den Genuß eines weiten Überblicks über Auckland vom Sky Tower (220m hoch).

 

 

Das Bild zu machen hat mir einiges abverlangt. Danach war mir richtig übel, ich musste mich erstmal setzten und Nicole meinte, dass ich kurzzeitig auch wirklich bleich gewesen wäre. Da bin ich mir meiner Höhenangst mal wieder bewusst geworden.

Nen Bild von der Stadt kann ich leider nich hochladen weil die Seite irgendwie bei einigen Bildern rumspackt und die Bilder immer als fehlerhaft anzeigt. emotion

Die Straßen hier erinnern einen übrigens sehr an Kalifornien, hier mal eine typische hügelige Straße direkt vor dem Albert Park.

 image

 

 

Abends wollten Nicole und ich dann eigentlich auf nen bar crawl gehen (d.h. 4 bars jeweils 1,5h in jeder Bar und dann da etwas verbilligt trinken und mit Leuten sprechen. Nicole hat dann aber als wir schon vor der Bar standen keine Lust mehr gehabt und so sind wir dann auf eigene Faust kurz noch zum Hafenviertel auf einen Drink in ne Bar gegangen. Das Wildfire war ne Bar und nen Restaurant in einem und nicht gerade billig. Alles nen bisse auf schick gemacht aber auch nich der unglaubliche Hammer. Wir haben dann auch in der Bar gemerkt, dass die Entscheidung gegen den bar crawl auf keinen Fall schlecht gewesen war, da wir dann doch recht schnell müde wurden.

 

Wir sind dann recht zügig ins Bett und heute morgen hab ich dann für mich für den heutigen Tag Verpfelgung eingekauft und mir danach Frühstück gemacht. Es gab Rührei mit Speck, roter Zwiebel und Tomaten. Für den Rest des Tages mache ich mir noch nen Rucolasalat mit Karotten,Tomaten,Camembert, Balsamicodressing und den resten vom Speck und der Zwiebel.

Um kochen zu können musste ich mir aber erstmal nen Schwamm und Spüli kaufen, damit man die Kochutensilien erstmal richtig waschen konnte. Das Hostel hat zwar ne Küche und auch backpacker, die für freie Unterbringung die Küche putzen und Staubsaugen und so, jedoch gibts es da nur einen eckligen backterienbeladenen uralten Schwamm und weder warmes Wasser noch Spüli. Ihr könnt euch vorstellen wie ecklig fettig die ganzen Pfannen und Teller sind...emotion

 

Nicole ist heute nach Kerikeri aufgebrochen. Eine Stadt in der Bay of Islands 300km nördlich von Auckland. Sie hat gehört, dass es dort wohl immer Arbeit geben würde und ist zum Geld verdienen deswegen dorthin getrampt. Zum Glück hat sich heute unsere brasilianische Mitbewohnerin María dazu entschlossen sie zu begleiten. Die Nacht vorher wurde uns noch von Backpackern berichtet, die alleine beim reisen verschwunden waren. Die Erzählerin hats wahrscheinlich etwas ausgeschmückt  um den Gruselfaktor zu erhöhen, aber nen bissel beunruhigend war das Ganze schon. Nicoles Glück möchte ich auch haben...

Zu unserer Beziehung lässt sich sagen, dass wir uns die letzten Tage so verhalten haben, als ob wir noch zusammen wären, jedoch immer diese Präsenz der baldigen Trennung da war.

Nicole hat mir noch nen Abschiedsbrief geschrieben, dass sie im Moment, einfach Zeit für sich brauche und ist deswegen schon deutlich früher als erwartet abgehaun...wird sich zeigen was die Zeit so bringt.

Heute abend werd ich wohl mit Callum, nem 19 jährigen Briten, auf nen pint in ne Bar gehen und danach wohl wieder recht früh schlafen damit ich morgen früh wieder fit bin und vllt noch nen bissel Kontakt zu euch haben kann, falls ihr gegen 22-24 uhr noch auf seid (wegen der momentan noch 10h Zeitverschiebung, iwann werdens 12 wenn auf Winterzeit umgestellt wird).

Anyways, ich werd jetzt gleich mal anfangen zu pokern und hoffentlich nen bissel Geld verdienen. Kurzfristiges bis mittelfristiges Ziel sind 10$/h damit wäre ich schon sehr zufrieden. Drückt mir die Daumen.

 

Stay true and keep on trucking!

 

Belushi emotion

 

 

20.8.10 14:03
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Astrid (20.8.10 12:10)
Hi Belushi, schön von dir immer wieder lesen zu können.So ist man dir ja schon sehr nahe. Übrigens ist Post für dich angekommen vom CouchSurfing.org
habe ein Code für dich, will ich hier aber nicht reinstellen, sende ich dir per mail. Vielleicht findest du dann die passende Couch
So mein Lieber, dir noch den goldenen Dollar Regen und vielleicht schaffen wir es heute Abend per Skype. Fühle dich geherzt und gedrückt


God\'s Fist (21.8.10 02:49)
Tut mir leid das du alone in auckland bist.
vielleicht findest du ja jemanden der genauso kindisch und arrogant ist wie du :-)

Cherio


God seems to have fisted you (21.8.10 07:24)
Danke für die Blumen.

Keep on trollin'!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung