Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/belushidownunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Couchsurfing und berichtenswerte Dinge bisher

Hey folks und kia ora,

ich bin nun endlich seit gestern 16:30 aus dieser total häßlichen Stadt raus. Hier in der kleinen Vorstadt Manurewa ist es auf jeden Fall deutlich angenehmer. Man hat einen guten Ausblick auf die umliegende Landschaft flache kleine Häuser und nich diese ekligen grauen Hochhäuser die einem die Sicht auf alles versperren.

Interessanter Fakt über Auckland (racism against asians inside):

Where have I been?In fuc**** Japan or what?
Voll krass! Wenn man durchs Zentrum von Auckland gelaufen ist, bestand die Menschenmenge der man begegnete zu 50% aus Asiaten (mostly Japaner und Chinesen, obwohl man die alle irgendwie nich unterscheiden kann ), 15% Pakistani/Indern/Arabern und 25% Weißen und 10% Maori. Einfach voll die unerwartete Mischung.

Der letzte Abend im Fat Camel Hostel in Auckland war recht nice. Ich hab da mit Callum, dem 19 jährigen Briten, 2 Brasilianern und Nate, nem einfach total abgefahrenen Typen aus Neuseeland, gechillt und nen bissel Musik vom Laptop gespielt. Die waren alle sehr beeindruckt von der coolen Musik die ich "aufgelegt" habe.

Danke @ Robert dass du dich  damit auseinandersetzt und sie bereitwillig deinen Freunden zur Verfügung stellst.

Nate wird im Sommer im Süden nen paar underground partys organisieren auf denen ich dann wohl auch mal vorbeischaun werde, außerdem hat er da einige Homies in den größeren Städten die mit mir feiern werden. Er meinte, dass man mit denen für 3 Tage nonstop einen draufmachen kann. Naja soweit werd ichs dann doch nich kommen lassen.^^

Er hat auf jeden Fall von einigen krassen Dingen berichtet die er bisher gemacht hat. Eigentlich ist er Fotograph und modelt selber zwischendurch auch ein wenig. Einmal hat er jedoch 3 Wochen für Corona gerabeitet, hatte von denen einen Van und ne Kreditkarte bekommen. Die Kreditkarte hatte kein Limit und im Van waren ne Menge Kisten Corona Bier und nen DJ-Pult.

Seine einzige Aufgabe war Partys mit jungen Leuten zu organisieren und dann während des Feierns Fotos zu schießen, wie die Leute Corona trinken. Sie konnten dann alle auf die Kosten von Corona in Bars trinken, nachdem er genügend Fotos hatte und er hat dann in den Luxuriösesten Hotels mit nen paar nackten Mädels von der Party die Nacht verbracht. emotion

Momentan organisiert er auch Privatpartys auf nem Boot in Christchurch, was eigentlich nem Freund gehört, da wird dann gesoffen, gekifft und gefickt bis zum Umfallen. Ist wohl nen Ort wo nen paar reiche Businessleute mal richtig die Sau rauslassen. emotionemotionemotion

Er ist zwar echt nen cooler Typ und scheint viele geile Sachen zu machen und erlebt zu haben, aber iwie glaube ich das er in 15 Jahren an einer Überdosis stirbt. Als sonen Typ würde ich ihn zumindest einschätzen.

 

Chris hatte mir angeboten mich auf halbem Weg von Auckland zu ihm, nach seiner Arbeit, aufzusammeln. Natürlich war ich gestern mit dem Bus 25min verspätet, oder ich saß in dem falschen Bus mit dem Richtigen Ziel. Wie auch immer...ich musste dann auf jeden Fall mit dem Zug noch weitere 25min Richtung Manurewa fahren, da Chris längst gefahren war.

Interessanter Fakt übers Zugfahren:

Ziemlich behindertes System wie ich feststellen durfte. Man steigt in den Zug ein, fährt solange ohne Ticket bis nen Schaffner ins Abteil kommt und kauft dann einfach nen Ticket bei ihm.

Wie strange ist dass denn bitte? Da fährt man dann doch immer schwarz und falls man sozusagen "erwischt" wird kauft man einfach nen Ticket anstatt 70$ (40€ Strafe zu zahlen. Danke dafür NZ!

 

Jetzt bin ich wie gesagt bei Chris nn Manurewa, einem kleinen Wohnvorort von Auckland.

Interessanter Fakt über Aucklands Natur:

Den Leuten scheint hier einfach egal zu sein, wie die Natur aussieht. Vor den Häusern wird der Müll wohl irgendwann abgeholt, aber Vita meinte, dass der eine Berg da schon seit na Woche liegen würde. Es tut echt weh. Just take a look and enjoy.

 image

 

 image

 

Ich will garnich wissen, seit wann der Bürostuhl da im Graben liegt. Probably since 1920...

 image

 

Da liegt nen Einkaufswagen drin. Auf dem Foto nicht zu sehen: 5m daneben lag noch einer.

Sowas von schade wie die hier die Natur teilweise behandeln.

 

Interessanter Fakt über Neuseeland:

Apropo Natur. Das Wasser hier, also das Leitungswasser schmeckt und riecht wie das Wasser aus nem Kinderplanschbecken in nem Schwimmbad. Sowas eckliges...ich freue mich schon auf das frische, kühle, klare Quellwasser aus den Bergen. 

Chris is schon nen bissel komisch aber eigentlich ganz nett. 37 Jahre alt, Software Programmierer für irgend ne Firma hier in der Gegend. Hat von seiner Firma nen Personaltrainer aufgehalst bekommen, damit er Gewicht verliert. Nimmt wohl ca. 1kg pro Woche ab, macht mit dem Boxen, Gewichteheben und nen bissel Laufen. Hat total kaputte Knie und am linken Schienbein sone komische lila Blase (oder wars das rechte Bein). Sieht nicht gerade toll aus dieser Auswuchs. emotionArmer Kerl, dass hilft ihm bestimmt nicht beim Frauen abschleppen. Traue mich aber nicht ihn drauf anzusprechen...
Er scheint recht faul zu sein, wenn es ums aufräumen und saubermachen geht. Das Bad is schon echt am Rande zu widerlich und der Boden müsste auch mal wieder gesaugt werden.

Wahrscheinlich werde ich zumindest das Bad mal säubern. Desweiteren werd ich wohl jeden Abend (ich bleibe bis zum 1 September hier) kochen.
Bei soviele Leute wie Chris immer hostet, werd ich wohl meistens für 3 kochen müssen.^^

Ich werd mir die Tage mal von Chris nen paar coole Orte sagen lassen. Vita, ein tschechischer Backpacker mit Dreads wird mir auch noch nen paar Sachen auf der Südinsel empfehlen.

Chris hat hier auch nen paar Hanteln rumliegen, sodass ich jetzt jeden Morgen hier ne halbe Stunde nen bissel trainieren kann. Außerdem hängt draußen noch nen Boxsack den ich wohl auch mal morgen testen werde.

Jetzt folgen noch ne Menge Fotos die ich gemacht habe. 

 image

 

Vita und Chris kurz bevor wir essen.

 image

 

Das von mir gekochte erste Abendessen für Chris.

 

Hier noch zwei Bilder von draußen:

 image

 

Chris Haus, ziemlich dünne Wände. Könnte auch Pappe sein, so wies sich anhört, wenn man gegenklopft. Ungefähr so stabil wie in Amerika die Häuser hier. emotion

 image

 

Schonmal ne deutliche Steigerung zu Auckland. Jipiieeyea!

Und hier noch 2 Bilder von drinnen:

 image

 

Mein Zimmer. Das Bett geht echt klar. Sieht gerade nur schlimm aus, weil ich meine ganzen Sachen mal nen bissel ausgepackt habe.

 image

 

Hinter mir befindet sich der Fernseher, mit 4 Kanälen.  Ich befinde mich da also gerade im Wohnzimmer. Hinten befindet sich die Küche und davor der Essbereich. In dem Zimmer links ist nen drittes Bett + der PC von Chris.
Wenn man sich jetzt nach links wenden würde, wären da Chris Schlafzimmer, mein Schlafzimmer, das Klo und das Bad.

So meine Lieben, dass solls für die nächsten 2 Tage wohl erstmal wieder gewesen sein.

 

Stay true and keep on trucking!

 

Belushi emotion

24.8.10 23:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung